Hautkrebsvorsorge mit der Auflichtmikroskopie (Dermatoskop) und der digitalen Auflichtmikroskopie (Fotofinder)

Die Früherkennungsuntersuchung für Hautkrebs wird von allen gesetzlichen Krankenkassen ab dem Alter von 35 Jahren und im Abstand von 2 Jahren übernommen. Viele Kassen erstatten auch für Kinder und junge Menschen unter 35 Jahren diese Vorsorge. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse.

Sollten Sie diese Vorsorge - Untersuchung zu Ihrer Sicherheit (frühere Solariumsbesuche, viele Muttermale, Outdoor - Hobbys) außerhalb der gesetzlichen Leistung wünschen, zum Beispiel jährlich, dann erhalten Sie eine Rechnung über etwa 38,00 €.

Diese Vorsorge - Untersuchung umfasst lediglich die Betrachtung des Körpers „mit bloßem Auge“ und nicht den Einsatz eines Dermatoskopes (das ist ein 10fach vergrößerndes Handmikroskop). Das Dermatoskop ist ein Präzisionsinstrument und erlaubt eine verbesserte Erkennung tiefer Strukturen und feiner Veränderungen. Unsichere Hautbefunde können besser beurteilt werden. Das kann beim Ausschluß von Hautkrebs hilfreich sein. Unnötige Operationen können vermieden werden.

Alternativ biete ich an, bei vielen und auffälligen Muttermalen eine computergestützte, videographische Dokumentation mit dem Fotofinder zu machen. Bei dieser Untersuchung werden die Muttermale auf dem Bildschirm 20fach vergrößert, fotografisch erfasst und elektronisch gespeichert. Das angeschlossene Computerprogramm erstellt eine Risikoanalyse der Muttermale. Bei Ihrem nächsten Termin können Vergleichsfotos erstellt werden.

Es können auch einzelne Muttermale bei Kindern zur Verlaufskontrolle erfasst werden um operative Eingriffe zu vermeiden.

Wir stellen dafür in Rechnung:
Einsatz des Auflichtmikroskopes 12,50 €
Fotodokumentation 44,00 €
Dokumentation von Einzelherden bei Kindern 5,00 €
> Zurück zur Liste “Patienten-Info”