Warzenbehandlung

Die Behandlung von Warzen ist häufig langwierig und erfordert Geduld. Warzen werden durch Viren hervorgerufen, die nur in der Hornschicht leben. Warum einige Menschen betroffen sind, sich leichter anstecken und auch eine verstärkte Ausbreitung zeigen, ist bis heute noch nicht eindeutig geklärt. Es gibt bisher noch nicht die spezifische Warzentherapie, die bei jedem Erfolg hat. Die einfachste Behandlung besteht in Wechselbädern. Dabei Füße oder Hände für 3 Minuten in heißem, dann kaltem Wasser baden, abwechselnd für insgesamt 12 Minuten, täglich 1-2mal, über mehrere Wochen erforderlich. Da es zu Spontanheilungen kommen kann und die Erkrankung nur bei Abwehrgeschwächten zu sehr schweren Verläufen führt, ziehe ich eine konservative Therapie (Wechselbäder und chemisch-mechanische Ablösung ) gegenüber aggressiven Verfahren (Operation) vor. Im Kindesalter sind Warzen selbstverständlich und zur Reifung des kindlichen Immunsystems notwendig. Der Prozess der Immunisierung wird durch viele Arten von Viren gefördert. Eine Mitbehandlung mit Homöopathischen Mitteln (Thuja Oligoplex) ist möglich, auch eine moderne Behandlung mit Infrarotlicht (siehe unten).

1. Warzen an den Fußsohlen
Es gibt verschiedene Formen von Warzen, z.B.Mosaikwarzen oder Dornwarzen. Dornartige Ausläufer können bis zur Knochenhaut ziehen und sind daher sehr schmerzhaft. Grundsätzlich ist es wichtig, die Hornhaut im Warzengebiet aufzuweichen und abzutragen. Dieses können Sie zuhause selbst mit einem Salicylsäurehaltigen Pflaster (bitte kaufen Sie sich Guttaplast, rezeptfrei in der Apotheke) durchführen. Das Pflaster muss so zugeschnitten werden, dass es Warze und etwas Umgebung bedeckt. Dann mit Leukoplast wasserfest (rezeptfrei in der Apotheke) festkleben. Nach Möglichkeit die Pflaster 3 - 4 Tage belassen und dann die aufgelöste Hornhaut mit Hornhauthobel, Skalpell oder Schere entfernen (Skalpell Nr. 15 kostet etwa 0,60 Cent in der Apotheke). Dabei sollten möglichst keine Blutungen auftreten. Ein heißes Fußbad, als Zusatz eine Hand voll Salz, erleichtert in der Regel das Abkratzen. Sind immer noch dicke Hornschichten vorhanden, empfiehlt sich die Wiederholung der Guttaplastanwendung für 4 Tage. Diese Therapie kann auch im Wechsel mit Warzenlack (Duofilm oder Verrucid, rezeptfrei in der Apotheke) durchgeführt werden. 
Sollten Entzündungen und Schmerzen auftreten, stellen Sie sich bitte in der Sprechstunde vor. Für schwer zugänglichen Stellen können Sie die Mithilfe von Fußpflegern in Anspruch nehmen. Durch konsequente Behandlung und regelmäßige Entfernung der Warzenhornhaut wird die Eindringtiefe der Warze immer geringer, auch wenn eine flächenhafte Verkleinerung an der Oberfläche zunächst nur schwer festzustellen ist.
Sollte es notwendig sein, kann zusätzlich mit stärker ätzenden Stoffen gearbeitet werden. Acetocaustin Pen können Sie sich auch in der Apotheke kaufen, gehört aber nicht in Kinderhand!!! 

2. Warzen an den Händen
Zur Behandlung der Hände und der Finger empfiehlt sich das Auftragen von Warzenlack (siehe oben). Auch hierbei ist die Regelmäßigkeit ganz wichtig. Vor dem Auftragen der Lösung sollte die oberflächlich aufgelöste Hornhaut entfernt werden. Auch hier helfen heiße Handbäder. Bei komplizierten Warzen im Bereich der Nagelumgebung werde ich weitere Therapiemöglichkeiten mit Ihnen besprechen.

Bei einer einzelnen Warze ist hier eine operative Entfernung in örtlicher Betäubung durchaus die schnellste Behandlungsmethode. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist das Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

3. Schutz vor neuen Warzen
Barfusslaufen, vor allem in Gemeinschaftseinrichtungen, sollte vermieden werden. Nach dem Schwimmbadbesuch Hände und Füße desinfizieren und gut abtrocknen. Füße möglichst trocken und warm halten. Außerdem: Tragen von leichtem und luftdurchlässigem Schuhwerk und Behandlung jeder übermäßigen Schwitzneigung der Füße (Warzen „mögen“ es warm und feucht!!). Jede Warze behandeln, damit eine Ausbreitung der Warzenviren nicht stattfinden kann.

Gerade bei Kindern sollten Sie auch an die Möglichkeit der Heilkraft durch Besprechen denken. Oftmals verschwinden die Warzen dann ohne viel Lack- und Pflasterbehandlungen. Eine Liste mit Personen, die diese Fähigkeiten besitzen, können Sie bei uns bekommen.

> Zurück zur Liste “Leistungen”